*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Die Creativity Week im Hager Forum - ein Rückblick

Blieskastel, 6. Juni 2017

Die Creativity Week im Hager Forum - ein Rückblick

Die zweite Creativity Week war ein voller Erfolg.

Mehr Kreativität und mehr Innovation durch den Austausch von bewährten Verfahren und eine Gelegenheit zum Dialog für die Mitarbeiter der Hager Group: Diesen Anspruch hat sich die Creativity Week auf die Fahnen geschrieben, und in diesem Sinne haben sich das Hager Forum und der CAEIS - die Abteilung Corporate Advanced Engineering and Innovation Services - ein umfangreiches und interessantes Programm ausgedacht, das die Kreativität nachhaltig stimulieren soll.

Insgesamt nahmen knapp 250 Personen an den Aktivitäten teil: die Eröffnungskonferenz (die auch live auf Facebook zu sehen war), der Workshop zur Gestaltung der Hocker und der Lego Serious Play®-Workshop.

Einige Mitarbeiter haben die Eröffnungskonferenz mit dem Titel „Wer besser sehen will, sollte die Augen schließen“ des sehbehinderten Innenarchitekten Eric Brun-Sanglard live miterleben können, und viele von ihnen zeigten sich im Anschluss tief bewegt. Den Mitschnitt vom Vortrag finden Sie auch auf Facebook, Linked In und YouTube. Dazu gibt es seine drei wichtigsten Tipps zur Förderung der Kreativität (das Video ist auf Französisch).

Ein neuer Tag, ein neues Format: Beim Lego Serious Play®-Workshop konnten die Mitarbeiter die äußeren Bedingungen beschreiben, die zur Stärkung der Kreativität in der Hager Group beitragen könnten:
„Für die richtige Atmosphäre sorgen – Zeit haben, Dinge sorgfältig zu beobachten – die richtige Personalmischung finden (junge und ältere Mitarbeiter, Kollegen mit Behinderungen, Menschen aus anderen Kulturen, usw.) – diese Mitarbeiter zum Austausch bringen – über den üblichen Rahmen hinaus denken dürfen – sich für die Welt öffnen – einen 360°-Blickwinkel einnehmen – Experimente auch mal außerhalb der Komfortzone durchführen – das Recht auf Fehler haben – neue und andere Methoden erkunden – mit unterschiedlichen Personen zusammenarbeiten.“

240 Personen haben schließlich an der Abstimmung über die von den Mitarbeitern gestalteten Hocker teilgenommen.

Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe!