*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Besuchererlebnis

Ausstellungskonzept und Besuchererlebnis im Hager Forum

Zurück in die Zukunft

Auf drei Etagen nimmt das Hager Forum Besucher und Nutzer mit auf eine emotionale Zeitreise, die im Untergeschoss bei den Wurzeln der Hager Group beginnt, im Erdgeschoss Identität und Gegenwart des Unternehmens mit seinen Lösungen lebendig werden und schließlich im Obergeschoss mit den R&D- und Design-Büros seine Zukunft aufscheinen lässt. Vor allem aber ist das jüngste Bauwerk der Hager Group so ausgelegt, dass es selbst zu einem kraftvollen Katalysator für die Unternehmensentwicklung avanciert: Als ein Ort, an dem ganz unterschiedliche Ideen, Menschen und Erfahrungen zusammenkommen und immer wieder Neues entsteht. „Unser Forum soll ein Ort des permanenten Austausches innerhalb und außerhalb der Hager Group werden“, erklärt Daniel Hager, Vorstandsvorsitzender der Hager Group. „Gleichzeitig wird es Innovation, Wissensvermittlung und Unternehmertum auf allen Ebenen unserer Organisation fördern.“ Diese Vorgaben umzusetzen galt es für Sauerbruch Hutton Architects bei der Gebäude- und Innenarchitektur sowie für das Stuttgarter Büro Milla & Partner, die mit der Ausstellungskonzeption und -gestaltung betraut wurden.

Das Untergeschoss: Eine Reise zu den Wurzeln des Unternehmens
Das Forum-Erlebnis beginnt im Untergeschoss, wo Gäste tief in die Historie der Hager Group eintauchen. Eine sich über sieben Meter erstreckende Zeittafel mit historischen Bildern, Hörmuscheln, Ausstellungsvitrinen und zeitgeschichtlichen Artefakten versetzt Besucher zurück in die 50er Jahre – die Gründerzeit der Hager Group. Weitererzählt wird die Geschichte des Unternehmens im „Force Field“, einem Präsentationsraum, der mit einer großzügigen, und modernster Multimediatechnik ausgestattet ist. In einem ganzheitlichen, emotionalen Show-Erlebnis lernen Besucher hier hautnah wesentliche Werte und Facetten des Unternehmens kennen, das binnen 60 Jahren von einem Drei-Mann-Betrieb zu einem multinationalen Familienunternehmen mit mehr als 11.400 Mitarbeitern gewachsen ist.

Das Erdgeschoss: Willkommen im Hier und Jetzt
Ebenerdig präsentiert das Forum in zwei Showrooms (Labs) das aktuelle Produkt- und Lösungsportfolio der Hager Group für den privaten und kommerziellen Sektor. Außerdem birgt es insgesamt neun Tagungs- und Projekträume. Einer von ihnen ist als vollwertige elektrotechnische Werkstatt ausgestattet und kann für Fortbildungen und Fachprojekte genutzt werden. „The Hub“, die zentrale Veranstaltungsfläche des Forums, bietet Platz für Kongresse, Tagungen, Konzerte und Ausstellungen mit bis zu 400 Teilnehmern. Die Eventfläche bildet damit eine offene Plattform für den Austausch zwischen Hager-Group-Mitarbeitern und externen Besuchern – ein Anliegen, das sich auch im „Spark“ (englisch „Funke/auslösen“) wiederfindet. Das Café des Hager Forums ist weit mehr als eine gut ausgestattete Besucherkantine, nämlich Treffpunkt, Ruhezone, Co-Working-Space und Projektraum in einem – denn große Ideen entstehen nicht immer alleine, vor einem Bildschirm, am Arbeitsplatz. 

Auf der Speisekarte des Cafés stehen vor allem Produkte lokaler Lieferanten, die das Hager Forum auf diese Weise einer breiteren Öffentlichkeit bekanntmacht. 

Im Obergeschoss: Ausblick ins Übermorgen
Das Obergeschoss des Forums ist im Wesentlichen Büro-Arbeitsplätzen und jenen Teams vorbehalten, die an der Weiterentwicklung des Unternehmens arbeiten. Die Abteilungen Corporate Business Development, Corporate Design sowie Corporate Advanced Engineering & Innovation Services arbeiten hier in offenen Bürostrukturen, die den Austausch erleichtern, interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern und Innovation vorantreiben. Innovation lässt sich nicht beschließen. Doch verschiedene Umstände fördern sie – und genau das ist es, was die Hager Group mit dem Hager Forum erreichen möchte: Es ist ein ambitioniertes Projekt, das auf 60 Jahre Geschichte baut und sich der Idee verpflichtet fühlt, die Entwicklung der Gruppe zu fördern.